Die Kogi Veranstaltungen in Europa
„Wir folgen den ursprünglichen Prinzipien. Sie zeigen uns, wie wir die Dinge hüten können und auf alles aufpassen. Das Wasser, die Bäume, die Steine sprechen täglich zu uns von den Gesetzen der Mutter. Wir hören ihnen nur zu.“

Mama Bernardo Mascote-Zarabata

Die Kogi

Die Kogi sind ein indigenes Volk und leben zurückgezogen in den Bergen der Sierra Nevada de Santa Marta, an der kolumbianischen Karibikküste. Die Kogi nennen sich selbst die Älteren Brüder. Sie möchten gemeinsam mit uns, den Jüngeren Brüdern, eine lebenswerte Zukunft gestalten. Seit einigen Jahren treten sie mit einzelnen Menschen in Kontakt, um ihre Botschaften in die Welt zu bringen. Als Verein arbeiten wir mit verschiedenen indigenen Völkern zusammen, fühlen uns den Kogi jedoch besonders verbunden.

Hochkultur

Die Kogi sind eine seit über 4000 Jahren existierende sozial und ökologisch hochentwickelte Kultur. Sie haben Wege gefunden als Zivilisation nachhaltig im Einklang mit der Natur und der gesamten Mitwelt zu leben. Durch elaborierte Sozialprozesse und Gemeinschaftsstrukturen haben sie eine friedliche und von emotionaler Konfliktprävention geprägte Gesellschaft geschaffen. Ohne größere Machthierarchien orientieren sie sich an der natürlichen Ordnung des Lebens.

Hüter des Wissens

Die steilen Berghänge der Sierra Nevada und der undurchdringliche Dschungel mit dem sie bewachsen sind, haben die Kultur in den letzten Jahrhunderten vor äußeren Einflüssen geschützt und auf einem quasi präkolumbianischen Niveau erhalten. So konnten sie das ursprüngliche Wissen und ihr völlig anderes Verständnis der Welt bis heute bewahren. Diese Perspektive nennen sie Zhigoneshi – der eine Gedanke. Im Kern beschreibt er die Verwobenheit und Verbundenheit allen Lebens und warum dies den Zugang zur Lebendigkeit darstellt. Nicht nur, dass alles was die Kogi tun, von diesem Denken bestimmt ist, auch für unsere Fragen nach Zukunftsfähigkeit ist dies enorm wertvoll.

Hüter der Erde

Das ursprüngliche Wissen, wie man die Welt im Gleichgewicht hält, verstehen sie genau als ihre wichtigste Aufgabe. Die Kogi sind nicht nur sozial hoch entwickelt, sie erzielen unter anderem auch im Bereich nachhaltige Lebensweise und Regeneration von Ökosystemen enorme Ergebnisse. Grundlage dieser Arbeit sind die universellen Prinzipien und Gesetze des Lebendigen. Auch wir können wieder lernen, diesen Prinzipien zu folgen und die Welt als lebendigen Organismus zu betrachten.
„Es reicht nicht, wenn die Menschen sich die Gedanken anschauen und sagen: „Ah, das ist aber schön gedacht.“ Nein, sie leben sie und werden selbst zu den Gedanken.“

Mama José Gabriel

Hüter der Zukunft

Überall wird momentan ein Umdenken und ein Bewusstseinswandel gefordert. Wir verstehen, dass wir grundsätzlich anders vorgehen müssen, um als Gesellschaft oder Wirtschaft zukunftsfähig zu werden. Genau dabei kann uns indigenes Wissen helfen. Glücklicherweise haben die Kogi vor einiger Zeit beschlossen, mit uns Kontakt aufzunehmen.  Sie wollen mit uns zusammenarbeiten, um mit uns gemeinsam das Leben auf unserer Erde in all seiner Vielfalt zu erhalten.

Triff abgesandte der Kogi in Deutschland

Bleibe auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter.